Schröpfen und Schröpfkopfmassage

Das Schröpfen oder „Ba Guan“ ist wohl eine der ältesten Methoden im Bereich der Heilung und Therapie.

In den dabei auf den Körper aufgesetzten Glas- oder auch Gummiglocken entsteht ein Unterdruck. Dies führt dazu, dass sich Blutgefäße weiten, stärker durchblutet werden und Schlackenstoffe vermehrt abtransportiert werden.

Am Rücken wird oft auch die Schröpfkopfmassage angewendet. Durch diese Behandlung werden das gesamte Haut- und Unterhautzellgewebe sowie das Fettgewebe erfasst.

Wobei hilft’s besonders:

  •          Rückenbeschwerden und zur Schmerzlinderung allgmein

  •          Verklebungen und Triggerpunkten

  •          Durchblutungsstörungen und Erkältungskrankheiten

  •          Obstipation und Reizdarm

  •          Gynäkologischen Beschwerden wie Amenorrhoe